Hinweise auf Veranstaltungen im "Jubiläumsjahr Reformation"

in unserer Gemeinde und in Frankfurt

Was heißt für mich Reformation?

Kurzmeditation von Doris Joachim-Storch, Zentrum Verkündigung

 

Reformation – unterwegs sein – verweilen – prüfen – neues nachwachsen lassen – weitergehen – umkehren – auf das Alte sehen – Neues beginnen – überlegen, was bleibt –wieder einen Schritt wagen – oder einen Sprung – hinein in Freiheit – die evangelisch ist – die froh macht – die liebt – die achtet – die weit ist – und nicht eng – wo die Oberen mir Schwestern und Brüder sind – neben mir – nicht über mir – Spielraum haben – nicht immer genau wissen, was die Wahrheit ist – zweifeln können – meinen Verstand benutzen – und das Herz berühren – in Frage stellen – ohne Angst – weil Gott den Zweifelnden die Hand auf die Schulter legt und sagt: Gut so.

Frankfurt feiert Reformation: 500 Jahre evangelisch – ein Fest für die Stadt

Die EKHN und das Evangelische Stadtdekanat werden das Reformationsjubiläum am Pfingstmontag, 5. Juni 2017, groß auf dem Römerberg feiern. Eröffnet wird das Fest mit dem traditionellen ökumenischen Pfingstmontagsgottesdienst, die Predigt hält Kirchenpräsident Dr. Volker Jung.
Mittags laden die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau und die Evangelische Kirche Frankfurt alle an einen Tisch, an eine große Tafel ein, die sich vom Römer bis zum Paulsplatz erstreckt und wo Grüne Soße und internationale Spezialitäten angeboten werden. Tischreden, gehalten an verschiedenen Orten, regen zum Austausch an. Die Dramatische Bühne wird locker-drastisch das Leben Luthers vor Augen führen, das Landesjugendjazzorchester die Anwesenden zum Swingen bringen.
Internationale Grüße von Partnergemeinden aus aller Welt kombiniert mit musikalischen Grüßen und Gespräche mit Vertretern anderer Religionen leiten über zu einem großen Chorsingen und einem Kabarett zur Reformation. Das Ganze klingt aus in einem bunten Finale und mündet in einen Abendsegen.
Bereits am Vorabend, am 4. Juni 2017, wird es in der Heiliggeistkirche um 19.30 die Uraufführung eines Musicals von Ralph Abelein geben, den König-David-Bericht.
Kommen Sie auf den Römerberg, beleben Sie diesen Platz mit Buntheit und Vielfalt – alle Frankfurterinnen und Frankfurter sind eingeladen, gemeinsam 500 Jahre evangelisch zu feiern – ein Fest für die Stadt!
Den genauen Ablauf und alle Veranstaltungen zum Reformationsjahr finden Sie unter: www.frankfurt-feiert-reformation.de
Dr. Olaf Lewerenz, Stadtkirchenpfarrer an Sankt Katharinen, Beauftragter für das Reformationsjubiläum des Stadtdekanats

Vielstimmig auf dem Römerberg

Einladung zum Mitmachen: Großchor zum Reformationsjubiläum
EKHN-Kirchenpräsident Dr. Volker Jung, der evangelische Stadtdekan von Frankfurt am Main, Dr. Achim Knecht und die Landeskirchenmusikdirektorin Christa Kirschbaum laden dazu ein, an Pfingstmontag, 5. Juni 2017, beim großen Chorsingen auf dem Frankfurter Römerberg mit dabei zu sein. Gefeiert wird an dem Tag im Herzen der Stadt Frankfurt „500 Jahre Reformation". Christa Kirschbaum, die das Projekt betreut, schreibt zu dem Vorhaben: „Am späten Nachmittag ist ein Offenes Chorsingen mit (gewünscht) 1000 Sängerinnen und Sängern unter meiner Leitung geplant. Die Idee ist, die Bedeutung des Chorsingens für die Kirchenmusik seit der Reformation mit einem bunten musikalischen Strauß von Chorsätzen hörbar zu machen und damit den Römerberg klanglich zu füllen." Rund 30 Minuten soll der Auftritt dauern. Gesungen werden bekannte und beliebte Chorsätze aus dem Evangelischen Gesangbuch, zum Teil in kreativer musikalischer Entfaltung.Teilnehmen können kirchliche Chöre, aber auch andere Chöre. Menschen, die keinem festen Chor angehören, aber Lust auf einmaliges Chorsingen in einer großen Gruppe haben, sind gleichfalls willkommen.
Anmeldung erbeten unter: www.frankfurt-feiert-reformation.de/anmeldung-chor.html
Ab dem 8. Februar 2017 steht das Notenmaterial auf der Website www.frankfurt-feiert-reformation.de zum kostenlosen Download bereit. Auf Wunsch wird es auch in der gewünschten Anzahl verschickt.

Damit die Reformation im Gespräch bleibt

Ginnheimer Religionsgespräche 2017

Jubiläumsjahr  "500 Jahre Reformation"

Donnerstag, 09.02.2017

19.30 Uhr

Gemeindezentrum Fuchshohl

Martin Bucer - Vater der Konfirmation

Pfarrer Dr. Thomas Krenski

Donnerstag, 23.03.2017

15.00 Uhr

Gemeindezentrum Fuchshohl

Jean Calvin - Jurist, Humanist, Seelsorger

Pfarrerin Christine Harmert

 

Donnerstag, 20.04.2017

19.30 Uhr

Gemeindezentrum Fuchshohl

Martin Luther - die fremde Reformation

Pfarrer Dr. Thomas Krenski und Team

 

Donnerstag, 18.05.2017

19.30 Uhr

Gemeindezentrum Fuchshohl

Thomas Müntzer - Klassenkämpfer oder Geistprophet?

Dr. Horst Querl

 

Donnerstag, 08.06.2016

19.30 Uhr

Gemeindezentrum Fuchshohl

Philipp Melanchthon - Zurück zu den Quellen

Dr. Jürgen Kerner

Donnerstag, 24.08.2017

19.30 Uhr

Gemeindezentrum Fuchshohl

Dorothee Sölle - Atheistisch an Gott glauben

Pfarrer Dr. Thomas Krenski

Donnerstag, 21.09.2017

19.30 Uhr

Gemeindezentrum Fuchshohl

Huldrich Zwingli - Das Zürcher Wurstessen

Pfarrer Dr. Thomas Krenski

Donnerstag, 19.10..2017

19.30 Uhr

Gemeindezentrum Fuchshohl

Martin Luther King - I habe a dream

Dr. Jürgen Kerner

Sonntag, 29.10.2017

10.00 Uhr

Bethlehemkirche Fuchshohl

Kantatengottesdienst

Joh. Seb. Bach: "Gott der Herr ist Sonne und Schild"

Ginnheimer Kantorei unter Leitung von Dekanatskantor Bernd Lechla

Predigt: Pfarrer Dr. Thomas Krenski

Donnerstag, 16.11..2017

19.30 Uhr

Gemeindezentrum Fuchshohl

Philipp von Hessen - Der Großmütige zwischen zwei Frauen

Dr. Franziska Schobert

Donnerstag, 14.12..2017

19.30 Uhr

Gemeindezentrum Fuchshohl

Johann Wolfgang Goethe - Das Reformationskantatenprojekt

Pfarrer Dr. Thomas Krenski